Laufender Studiengang, neuer Beginn Januar 2017

Neuer Weiterbildungsstudiengang "Musikalische Prozessbegleitung"

Neue Einführungsseminare: 07.bis 10.9.2017 und 26. bis 29.10.2017
Weitere Informationen

Klanginsel - Klangmassage und Klangschalenmassage in Wien

OEKA - Klangakademie in Österreich



Angebote im Lassaner Winkel


European Academy of Healing Arts

Die European Academy of Healing Arts ist in der schönen Landschaft des Küstenstreifens vor der Insel Usedom beheimatet. Geboren aus dem Impuls, Kunst und Heilung in ihrer ursprünglichen Einheit zu verstehen, und getragen vom Verantwortungsbewusstsein für die Natur, entsteht hier ein Ort des Lernens, der Begegnung und der Erfahrung, der sich auf regionaler wie globaler Ebene in einem lebensfördernden Sinn in den Prozess des gegenwärtigen Wandels unserer Welt einbringt. Im ersten Gebäude der Akademie, dem "Klanghaus am See", können Interessierte an offenen Veranstaltungen für Menschen jedes Alters oder an beruflichen Weiterbildungen für kreative Heilweisen teilnehmen. Außerdem veranstaltet die Akademie Konzerte, Ausstellungen, Feste und Tagungen. Das Klanghaus eignet sich auch für hochwertige akustische Aufnahmen.

Die Akademie ist eine staatlich anerkannte Einrichtung der Weiterbildung, anerkannter Träger der Jugendhilfe und Kooperationspartner der Forschungsstelle für künstlerische Therapien des Instituts für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und der Herbert von Karajan-Stiftung Köln (vorm. Berlin).

09.04.2017: Sinfonie des Augenblicks – Mitmachkonzert

Bei den Mitmachkonzerten sind alle Gäste zum Mitspielen und -singen eingeladen. Mit den vielfältigen Klanghaus-Instrumenten, die ohne Vorbildung leicht spielbar sind, entsteht unter der inspirierenden Leitung von Klaus Holsten eine immer neue „Sinfonie des Augenblicks“ – ein gemeinschaftlicher musikalischer Ausdruck, bei dem schönste Musik entsteht. Eigene Musikinstrumente können natürlich gern mitgebracht werden!

Eintritt frei, Spenden willkommen

Photo

28.04.2017: Klang & Körper – Intensivkurs Instrumentalmusik und Körperbewusstsein

mit Beata Seemann, Klaus Holsten und Thomas Schallmann

Beata Seemann und Klaus Holsten widmen sich auf diesem Intensivkurs Instrumentalmusik den immer aktuellen Themen Interpretation, Stilkunde, Spieltechnik, Imagination und Klangbildung. Kein Klang entsteht ohne Körper. Thomas Schallmann wird in Workshops und Einzelarbeit Fragen nachgehen wie

• spiele ich mit dem ganzen Körper?
• tanzt meine Musik, kann man nach meiner Musik tanzen?
• wie reagiert meine Wirbelsäule, wenn mein Finger trillert?
• wie erlebt mein Körper den Zeitbogen meines Stückes?
• wie kommt mein musikalisches Tun in eine harmonische körperliche Bewegung?
• was kann ich für mich tun, um als Musiker gesund zu bleiben?

Die Ziele dieses Intensivkurses sind eine lebendige und berührende Musik, schmerzfreies Spiel, mehr Freude beim Üben und Konzertieren und gute Bühnenpräsenz.
Angesprochen sind Musikerinnen und Musiker, Menschen aus dem Feld Musikpädagogik und Amateure. Die Musikauswahl ist frei – von Alter bis zu Neuer Musik und Improvisation.