Weiterbildungsstudiengang Musiktherapie


vom 06.05.2009 bis 13.11.2011

»Der Mensch ist kein Körper, der eine Seele hat, sondern eine Seele, die einen Körper hat – und ein aufgeklärter Geist reflektiert dies in seiner Wissenschaft.«

Dieser Überzeugung folgend, entwickelt die Europäische Akademie der Heilenden Künste Weiterbildungskonzepte für Menschen, die ihre Berufung darin sehen, andere Menschen mit den Mitteln kreativer Therapien bei Gesundungsprozessen zu unterstützen und in sensiblen Lebensphasen zu begleiten.

Nach dem guten Start des ersten Weiterbildungsstudiengangs 2008 findet nun vom 6. bis 10. Mai 2009 das Einführungs- und Aufnahmekolloquium für den zweiten Studiengang im Fach Musiktherapie statt. Der an den gegenwärtigen Hochschulstudiengängen orientierte interdisziplinäre Studiengang wird besonders für die therapeutischen Begegnungen mit Menschen in der Kleinst- und Kleinkindphase sowie im Alter qualifizieren. In der Arbeit mit Menschen dieser Lebensphasen stellt die Fähigkeit zu nonverbaler Kommunikation eine besondere Anforderung an die therapeutische Begleitung dar. Deshalb steht die Entwicklung von Intuition und Empathie neben der Vermittlung entsprechender Grundlagen und musiktherapeutischer Modelle im Vordergrund. Der Studiengang vermittelt auf wissenschaftlicher Grundlage Kompetenzen in Musiktherapie, Psychotherapie, Musikmedizin ebenso wie medizinische Grundkenntnisse und künstlerische Fähigkeiten. Selbsterfahrung als Inspirationsquelle therapeutischer Arbeit ist ein integrales Element aller praktischen Kurse.

Der Weiterbildungsstudiengang richtet sich an Menschen, die einen Interaktionsberuf (Pädagogik, Sozialpädagogik, Sozialarbeit, (Psycho-)Therapieberufe, Medizin, Musikpädagogik, künstlerische Berufe usw.) ausüben.

Lehrende des Studiengangs sind
– Dozentinnen und Dozenten der Hochschule für Musik und Theater Hamburg in den Fächern Musiktherapie, Entwicklungspsychologie, Medizin, Psychodynamic Movement, Musik-Medizin, Improvisation und Percussion,
– Lehrende der Europäischen Akademie der Heilenden Künste (Musikalische Grundlagen, Klangarbeit, Improvisation und Tanz),
– sowie Gastdozentinnen und Dozenten (Stimmbildung, Psychologie und Psychiatrie, Berufskunde).

Der berufsbegleitende Studiengang dauert zwei Jahre und wird in 16 Blockseminaren durchgeführt. Die ersten drei Einheiten finden zu folgenden Zeiten statt:

Studieneinheit 1: 2.–6.9.2009
Studieneinheit 2: 14.–18.10.2009
Studieneinheit 3: 25.–29.11.2009

Der Studiengang wird mitgetragen vom Institut für Musiktherapie der Hochschule für Musik und Theater Hamburg sowie von der Akademie für Weiterbildung in künstlerischen Psychotherapien der Herbert von Karajan Stiftung Berlin, Sitz Salzburg. Die wissenschaftliche Gesamtleitung liegt bei Prof. Dr. Hans-Helmut Decker-Voigt, Hamburg, und die künstlerische Leitung bei Johannes Heimrath, Klein Jasedow.

 

Eine Reihe von Vorlesungen im Rahmen des Studiengangs werden für die Region öffentlich gehalten.

 Johannes Heimrath

 (03 83 74) 7 52 27 Christine Simon

 cs@eaha.org