Der Klang der Flöte – TERMINÄNDERUNG

„Der Klang der Flöte – Flötenmusik aus Vergangenheit und Gegenwart, vertrauten und fernen Kulturen
am 15.08.2010 um 17:00 Uhr

Von je her war die Flöte in den Märchen und Gedichten der Völker ein Symbol für die Verbindung zwischen den Welten.

Klaus Holsten führt mit seinem Konzertprogramm in die Welt der Flöte, dem ältesten Musikinstrument der Menschheit. Die Musik dieses Abends spannt einen weiten Bogen über verschiedenste Kulturen und Zeitepochen, – von zarten Melodien aus dem alten Japan, mittelalterlichen Tanz- und Hirtenweisen, über die Blütezeit der Flötenmusik im 18. Jahrhundert, virtuosen romantischen Volkslied-Variationen bis hin zu den modernen Klangwelten neuster Kompositionen und Improvisationen. Das Konzert ist ein Klangerlebnis von besonderem Zauber und zugleich klingende Musikgeschichte. Flöten verschiedenster Größen – vom Subkontrabass bis zum Piccolo – und unterschiedlichsten Materialien – Flöten aus Bambus, Schilf, Buchsbaum, Ebenholz, Messing, Silber, Gold und Porzellan wecken Klänge, schwebende Melodien und mitreißende Rhythmen aus Vergangenheit und Gegenwart, fernen und vertrauten Kulturen.

Klaus Holsten – Flöte
Das Konzert findet innerhalb des ersten Weiterbildungsstudiengangs für Musiktherapie als öffentliche Veranstaltung statt.

 Klaus Holsten

 (03 83 74) 7 52 27 (Christine Simon)

 cs@eaha.org

 nach Selbsteinschätzung 5,–/7,–/10,– Euro