Musik – zertifizierter Weiterbildungsstudiengang


vom 19.01.2017, 18:00 Uhr bis 22.01.2017, 12:00 Uhr

Musik ist einer unserer herausragenden kulturellen
Schätze. Musikalische Bildung und musikalisches Handeln wirken sich auf das seelische Potenzial und die emotionale Intelligenz ebenso aus wie auf die Souveränität in der Gestaltung von Beziehungen und
des individuellen Lebens. Im Sinn des »lebenslangen Lernens« bietet der Weiterbildungsstudiengang die Möglichkeit, neue Felder zu erschließen, Nachholbedarf aufzuarbeiten und
bereits erworbenes Wissen und Können zu vertiefen.

TEILNAHME
Der Weiterbildungsstudiengang richtet sich an Menschen

aus den Bereichen Musik, Musikpädagogik und Musikwissenschaft ebenso wie an Quereinsteiger in das Berufsfeld Musik.

INHALTE
Die Themen der Einzelarbeit und der Workshops bestimmen Teilnehmende und Lehrende gemeinsam. Kernfelder sind instrumentale Weiterbildung in Literatur und Improvisation, Alte und Neue Musik, Kammermusik, Instrument und Körper, Musik und Bewegung. Weitere Themen sind: Lernforschung und Übetechnik, Musik mit Gruppen, neue Wege in der Musikpädagogik, angewandte Musiktheorie und Komposition, Bühnenpr.senz und Lampenfieber, Musikpsychologie und Musikergesundheit.

ZEITLICHER RAHMEN
Der berufsbegleitende Weiterbildungsstudiengang

dauert wahlweise ein oder zwei Jahre und umfasst
8 bzw. 16 Blockseminare jeweils von Donnerstagabend
bis Sonntagmittag.


DAS TEAM DER LEHRENDEN
Klaus Holsten
Flöten, Instrumentalcoaching Melodieinstrumente,
Improvisationspraxis,
angewandte Musiktheorie
Dr. Beata Seemann
Cembalo, Clavichord, Klavier, Improvisationspraxis,
musikalische
Kommunikation
Melanie Stehle
TaKeTiNa – Rhythmuspädagogik und Bewegungsgestaltung
Thomas Schallmann
Körperarbeit, Bewegung und Tanz
Dr. Christine Simon
Improvisation und Natur, Community Music
Prof. Gerhart Darmstadt
Violoncello, Instrumentalcoaching Streichinstrumente,
historische
Aufführungspraxis
Cornelius Hummel
Violoncello, Komposition und Gruppenprojektarbeit
PD Dr. med Katrin Breitbach
Musikpsychologie und Musikergesundheit
Das Team wird bei Bedarf für spezifische Themen um
Gastdozentinnen
und -dozenten erweitert.


STUDIENORT
Studienort ist das »Klanghaus am See«, gelegen am
Peenestrom gegenüber der Ostseeinsel Usedom. Das
Klanghaus bietet für diese Arbeit eine ideale Infrastruktur
und Atmosphäre.

ABSCHLUSS
Der Weiterbildungsstudiengang wird mit einem

Zertifikat mit Fächernachweis abgeschlossen, das von
der Europäischen Akademie der Heilenden Künste
als anerkanntem Institut beruflicher Weiterbildung
ausgestellt wird.

 

UNTERKUNFT
In der direkten Umgebung von Klein Jasedow können
Pensionen und Ferienzimmer gebucht werden. Auf
dem Akademiegelände kann auch gezeltet werden.

 

STUDIENGEBÜHR
Die Studiengebühren verstehen sich als solidarische
Ermöglichungsbeiträge, die die realen Kosten des
Weiterbildungsstudiengangs decken. Der Richtwert
für ein Modul inklusive Bio-Verpflegung beträgt
350,– Euro. Wir helfen bei der Abwicklung von
Bildungsgutscheinen und Ideen für alternative
Finanzierungsmodelle.