DAS KLANGHAUS AM SEE

• Bildungs- und Kulturzentrum
Fortbildungen und Workshops im künstlerischen, pädagogischen, therapeutischen und ökologischen Bereich, Konzerte, Ausstellungen

• Begegnungs- und Bildungsraum für junge Menschen mit und ohne Behinderung
Musik- und Kunstwerkstätten, kreativ-therapeutische Angebote, Sommercamps, berufliche Qualifizierung

Tagungs- und Bürgerhaus
Tagungen und Symposien, Feste, Feiern, Bürgerversammlungen

Der einstige Stall, der zum Klanghaus ausgebaut wurde, erfüllt die Anforderungen an an ein Bildungs- und Begegnungszentrum in idealer Weise. Er ist mit einer Grundfläche von 15 mal 20 Metern und einer Höhe von 10 Metern sehr geräumig und besitzt einfache, ausgewogene Proportionen, die eine ausgezeichnete Akustik des fertigen Saales versprechen. Seine Lage im Zentrum des Dorfes macht ihn zu einem bedeutenden Mittelpunkt. Gemeinsam mit dem neuen Büro umfriedet der Bau den zukünftigen Dorfplatz, der im vergangenen Jahr bereits Schauplatz mehrerer Feste war. Malerisch integriert sich das Klanghaus vom äußeren Erscheinungsbild her gut in das Dorfbild. Die souveräne Qualität des Raumes und seine Großzügigkeit lassen die Empfindung von Ruhe und Freiheit entstehen. Gleichzeitig vermitteln die Proportionen das Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Dies macht den Raum sowohl für große Ereignisse, z.B. Sommer- oder Neujahrsfeste, wie auch für intime Kleingruppen oder Einzelarbeit geeignet.

Die Akademie führte in der Vergangenheit bereits eine Reihe von Veranstaltungen durch, Klangperformances, künstlerische, pädagogischen und therapeutische Fortbildungen mit Kooperationspartnern aus ganz Deutschland sowie Workshops für Kinder und Jugendliche. Diese offenen Angebote werden seit 1999 auf einer zur Akademie gehörenden Wiese am Klein Jasedower See durchgeführt. Hier wie auch im Nachbardorf Pulow findet seit 2003 ein Ausbildungszyklus Permakultur statt – die heilende Kunst von der Gestaltung der Beziehung von Mensch und Natur.